These

Projektstudie "Berufliche Teilhabe" - These

Durch eine verbindliche Einbindung der Zielgruppe in die Prozesse und eine ergebnisorientierten Vernetzung der im Bezirk behinderungspolitisch tätigen Akteure mit der Zielstellung, aktuelle Bedarfe, Potentiale und Anforderungen an die lokale Infrastruktur zu ermitteln, bestehende Angebote zu identifizieren, bereits vorhandene Strukturen zu stärken, ggf. auszubauen und gemeinsam ergänzende Angebote zu entwickeln, soll die Teilhabe der Menschen mit Behinderungen an Erwerbsarbeit nachhaltig optimiert und langfristig abgesichert werden. Die somit bewirkte Bündelung der Kompetenzen und Ressourcen (in Form von Fachwissen und Expertise etc.) der verschiedenen in diesem Bereich handelnden Akteure, hier insbesondere im Rahmen der Hilfen bei der Beschaffung eines Arbeitsplatzes, bei der Berufsvorbereitung, bei der beruflichen Qualifizierung und Weiterbildung, bei der betrieblichen Qualifizierung im Rahmen unterstützter Beschäftigung, sowie bei der Begleitung eines Wechsels in selbstständige Tätigkeit, vermag die (Wieder)Einstiegschancen schwerbehinderter Menschen im Arbeitsmarkt messbar zu verbessern.